CV

2021 Juli

Jurymitglied The Dias Latinos Awards in Amersfoort, Niederlande. Produziert von Lucas van Merwijk

2021

Konzert mit dem METROPOLE ORQUESTA | Holland Hilversum

2019

Tournee im Duo mit Aquiles Báez und 4tt in Italien mit Konzerten in Neapel, Rimini und Padova.

2018

Konzert mit KIMBIZA Big Band | Caracas, Venezuela

Tournee mit der CUBOP CITY Big Band in den Niederlanden bei Jazz in Duketown, Den Bosch, Amstelven, Baarn, Groningen und dem Spijkenisse Festival.

Konzert mit der MAMBÍSIMO Big Band beim Jazz Festival Belgien

2020 Vorbereitungen für die neue CD zum 25-jährigen Jubiläum der "CUBOP CITY Big Band" aus Holland, der neuen CD mit der Big Band MAMBÍSIMO aus Luxemburg sowie Aufnahmen und Videos mit dem neuen Trio mit dem Pianisten Thomas Böttcher und Perkussionisten Renis Mendoza.

2011 – 2017

Dozentin in der privaten “Music Academy“, Neuss |Cello und Gesang

2016

Auftritte mit der WDR Big Band in der „LATIN NIGHT“ in Leverkusen, der Philharmonie Köln und Essen.

Auftritte und CD Aufnahme mit der CUBOP CITY Band mit dem Programm “Earth, Wind and Fire Latino”

2017 Auftritt als Cellistin mit SWR Symphonieorchester Stuttgart für die PORSCHE Präsentation eines Neufahrzeugs

2014

Auftritt mit der RTL All Star Band mit José Feliciano (Sänger aus Puerto Rico) und Nelly Furtado (Sängerin aus Portugal)

Konzert mit KIMBIZA Big Band in Caracas / Venezuela

Auftritt als Sängerin beim Classic Open Air Berlin im Programm “CLASSIC LADIES” sowie mit der ”Conexión Latina” Band und der “Staatsphilharmonie Nürnberg” im Programm „Desire for Salsa“.

2012

Unternahm sie im Duo mit Aquiles Báez Tournee mit 15 Konzerten im „Klangkosmos NRW. Konzerte mit der Band Perfektomat von Joscha Oetz und 4tt und Auftritt beim „Classic Open Air Gendarmenmarkt" Festival mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau unter Leitung von Stefan Diederich. Auftritt als Gastsängerin in der Show "DIE FANTASTISCHEN VIER MTV UNPLUGGED II“ und CD Aufnahme.

BIOGRAPHIE

 

 

Aus Südamerika, von Venezuela bis Argentinien kommt die Musik, die Yma América spielt und singt. Mit großer Intensität und Virtuosität beherrscht die in Venezuela geborene Sängerin und Cellistin der Extraklasse ihr Programm. Sie spielt traditionelles Repertoire und Eigenkompositionen sowie bekannte lateinamerikanische Lieder in neuen Arrangements.

Yma América ist eine der begehrtesten weiblichen Latin-Stimmen Europas. Ihr klarer, reiner und doch kraftvoller Gesang schwebt wie vom Wind getragen über den Klängen der “Cuatro”, der kleinen, viersaitigen, venezolanischen Gitarre. Im Spiel auf dem Cello hat sie ihren eigenen Klang gefunden.

Yma América studierte zunächst Violoncello am Musikkonservatorium in Caracas. Von 1975 – 1986 gehörte sie als Cellistin fest zum berühmten „Orchester Nacional Juvenil Simon Bolivar“, das weltweit gerühmt wurde als beeindruckendes Beispiel venezolanischer Musikerausbildung, dem „El Sistema“. Von 1986 – 1990 setzte sie ihr Cello-Studium in Paris an der „Ecole Normale de Musique de Paris“ fort und studierte dann von 1991 – 1995 auch Gesang und Komposition am Weltmusik-Konservatorium CODARTS in Rotterdam. Als Solistin trat sie regelmäßig u.a. auf mit dem “Philharmonical Orchester of Caracas” und den “Symphonic Venezuela” unter der Leitung von Jose Antonio Abreu, Aldemaro Romero, Carlos Riazuelo, Yehudi Menuhin, Mstislav Rostropovich.

Seit 1994 ist Yma América die Stimme der Cubop City Big Band (Holland) unter der Leitung des Schlagzeugers Lucas van Merwijk, der einzigen Big Band für lateinamerikanische Musik in Europa und der besten der Welt mit einer All-Star-Besetzung, die hervorragende und langjährige lateinamerikanische Musiker wie Alfredo 'Chocolate' Armenteros, Armando Peraza, Luis Conte, Andy Gonzalez, Nelson Gonzalez, Edy Martínez, Robert Quintero und Edmar Castañeda begleitet.

Sie ist in ganz Europa aktiv als Sängerin, Musikerin, Texterin, Arrangeurin und Komponistin. U. a. komponierte und sang sie den Song „Juegalo“ zum Werbespot der Firma Bacardi, der zum Sommerhit in den Jahren 1998 und 2000 wurde. Im Sommer 2004 gewann sie im Duo mit dem kolumbianischen Gitarristen Andres Mendoza Villamil den 1. Preis im internationalen Wettbewerb 'Voz y Guitarra' in Saarbrücken/ Deutschland.

Sie spielte unzählige Aufnahmen in Europa und Lateinamerika ein: CDs, Radio-Aufnahmen und für TV u.a mit den Bands Kimbiza, Latin Sampling, Francisco Zumaqué, Conexión Latina, Maipú - Misa Criolla, Mirta & The Goalgetters, Duo Ymaya. Sie sang im Musical „König der Löwen“, mit der WDR Bigband in der Titelrolle des Lilipuz Kinderkonzertes “Die Schlaue Mama Sambona” auf. Sie trat bei wichtigen Klassik, Jazz und Weltmusik-Festivals auf u.a. beim Gitarrenfestival Ruhr 2005, Creole NRW 2006, North Sea Jazz Festival 2008, RuhrTriennale 2008, MusikTriennale Köln 2010, Elblandfestspiele 2010.

Seit 2010 ist Yma América die schwarze Stimme bei den jährlichen ausgedehnten Fundrising Tourneen und Events der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP, die Spenden für den Bau neuer Schulen in Entwicklungsländern in Afrika, Asien und Lateinamerika sammelt. Seit dem hat sie über 300 Auftritte in Deutschland, Namibia, der Dominikanischen Republik und auf Kreuzfahrten absolviert. Bei diesen Tourneen und Auftritten ist sie mit populären Sänger*innen wie Marianne & Michael, Claudia Jung, Roberto Blanco, Heino, Michael Hirte, Anne-Maria Zimmermann, Klaus & Klaus, Oli P., Michael Holm, Rossane Rocci, Goofi Foster, Peter Maffay und vielen anderen aufgetreten.

Im Januar 2011 wurde ein ausführliches Portrait von ihr im ARD Musik-Dokumentarfilm „global lokal – Streifzüge durch eine neue Musikszene Kölns“ auf WDR TV gesendet.

Als Solistin ist sie in verschiedenen Produktionen vertreten wie:

-CUBOP CITY BIG BAND & Lucas van Merwijk (Holland): "The Machito Projekt" - "Moré & More" - "Live in Den Haag" - "Arsenio" - "Latin Vocal explosion" - "Star" Earth, Wind and Fire Latino.

-Conexión Latina (Deutschland) "La conexión" - "Mambo Nights"

-Compilation "Salsa Party"

-Chocolate com Laranja (Brasilien Musik) "Texturas"

- Martin Verdonk (Holland) "Tribal Fusion"

-Francisco Zumaqué (Deutschland/Kolumbien) "Voces Caribe"

-Camer, Kamerun "Mini Mini"

-Maipú, Süd Amérika/Deutschland "Misa Criolla"

-Naty y su Charanga (Venezuela) "A base de Salsa"

-Bacardi production (Deutschland) "Juégalo"

-SEAT Production (Spanien) "Feel the Heat"

-Percy & Wicked (Deutschland) "Rock Music"

-Laser Light Compilation (Deutschland) "Cuba"

-Mandingo y su familia (Deutschland) "Music from South América"

-KIMBIZA (Venezuela/Deutschland) "Patata con Salsa"

-Mirta & Goalgetters (Deutschland) "With influence"

-Duo YMAYA (Deutschland) "Canciones Latinoamericanas"

-Bruno Böhmer Camacho Trío (Kolumbien/Deutschland) "Herencias"

-Marco Toro Ensamble (Holland) "Seguimos Cosechando"

-Die Fantastischen Vier (Deutschland) "MTV UNPLUGGED II"

-Grupo MADERA (Vzla) "Venezuela"

Unter anderen als Backgroundsängerin.